Nachrichten aus Hagen-Haspe

Unbekannte entleeren Feuerlöscher in Hasper Parkhaus - Zeugen gesucht
Polizei Hagen - vor 2 Wochen

Hagen-Haspe (ots) - Bislang unbekannte Jugendliche entleerten und stahlen am Freitagabend (15.07.2022) mehrere Feuerlöscher in einem Hasper Parkhaus. Gegen 22.45 Uhr erkannte ein Zeuge eine Rauchentwicklung aus dem Parkhaus eines Supermarktes in der Vollbrinkstraße. Außerdem sah er zwei männliche und eine weibliche Jugendliche vom Parkdeck aus in Richtung des Hasper Zentrums laufen. Die Beamten fanden heraus, dass es sich bei dem Rauch um das Pulver eines entleerten Feuerlöschers handelte. Die Unbekannten hatten eine Wand im Parkhaus mit dem Inhalt besprüht. Außerdem fehlten aus drei weiteren Wandhalterungen die Feuerlöscher. Die Polizisten leiteten ein Strafverfahren wegen der Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln sowie des Diebstahls ein. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte unter der Rufnummer 02331-986 2066. (sen) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Häusliche Gewalt - Mann schlägt seine Lebensgefährtin und sperrt sie im Schlafzimmer der gemeinsamen Wohnung ein
Polizei Hagen - vor 2 Wochen

Hagen-Haspe (ots) - In der Nacht von Samstag (16.07.2022) auf Sonntag nahmen Polizeibeamte in Haspe einen 56-jährigen Mann in Gewahrsam, der zuvor seine 47-jährige Lebensgefährtin angegriffen und im Schlafzimmer eingesperrt hatte. Gegen 02.40 Uhr befanden sich die Polizisten auf einer Streifenfahrt, als die 47-jährige Hagenerin auf sich aufmerksam machte. Die aufgelöste und alkoholisierte Frau sagte den Beamten, dass sie zuvor in ihrer Wohnung war und ihr Lebensgefährte nach Hause kam. Er ging auf sie zu, schubste sie in das gemeinsame Schlafzimmer und schlug auf sie ein. Anschließend hat er das Zimmer verlassen und die Tür von außen abgeschlossen. Als die 47-Jährige das Fenster öffnete und nach Hilfe rief, schloss der Mann die Tür wieder auf. Diese Gelegenheit nutzte die Frau, um aus der Wohnung auf die Straße zu laufen und dort die Beamten anzusprechen. Diese suchen anschließend die Wohnung auf, um mit dem Angreifer zu sprechen. Als sie ihm eine Wohnungsverweisung und ein zehntägiges Rückkehrverbot aussprachen, wurde der 56-Jährige aggressiv und sagte mehrfach, dass er sich daran nicht halten werde. Um weitere Straftaten zu verhindern, nahmen die Polizisten den ebenfalls alkoholisierten Mann in Gewahrsam. Sie leiteten ein Strafverfahren wegen der Körperverletzung und der Freiheitsberaubung im Rahmen einer Häuslichen Gewalt ein. Die Kripo übernimmt die weiteren Ermittlungen. (sen) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Wohnungseinbruch
Polizei Hagen - vor 3 Wochen

Hagen-Haspe (ots) - In der Zeit vom 14.07.2022, 18:30 Uhr, bis 15.07.2022, 15:30 Uhr, kam es zu einem Wohnungseinbruch in einem Mehrfamilienhaus in der Kölner Straße in Hagen Haspe. Ein bislang unbekannter Täter hatte sich durch das Aufhebeln eines Fensters Zugang zu der Wohnung im Erdgeschoss verschafft. Es wurden Schränke und Schubladen in allen Räumen durchsucht. Da der Wohnungsinhaber aktuell im Urlaub ist, liegen noch keine Informationen zum Diebesgut vor. Der Tatort wurde an die Kriminalwache übergeben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02331-986-2066 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Leitstelle Telefon: 02331 986 2066 E-Mail: fld.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA/ Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Erschleichen von Leistungen und Randale
Polizei Hagen - vor 3 Wochen

Hagen-Haspe (ots) - Ein 34-Jähriger nutzt am Mittwoch (13.07.2022) öffentliche Verkehrsmittel - er konnte Kontrolleurinnen jedoch keinen Fahrschein vorzeigen. Aufgrund des aggressiven und uneinsichtigen Verhaltens des Dortmunders musste die Polizei hinzugezogen werden. Doch auch bei Eintreffen der Beamten besserte sich das Verhalten des 34-Jährigen nicht. Nachdem seine Personalien aufgenommen wurden, entfernte er sich fluchend und weiterhin sichtlich erregt. Kurze Zeit später kam der Mann jedoch zur Haltestelle zurück, sodass die Polizisten erneut eingreifen mussten. Gegen 20 Uhr löste der Mann dann einen weiteren Einsatz aus. Angestellte eines in der Enneper Straße befindlichen Imbisses berichteten von einem Randalierer. Der Inhaber schilderte, dass der Dortmunder mit zuvor gekauften Glasflaschen geworfen und Gäste sowie Angestellte angepöbelt habe. Der 34-Jährige verhielt sich erneut aggressiv und distanzlos gegenüber den Polizisten. Sie entschieden sich, ihn zur Verhinderung von weiteren Straftaten in Gewahrsam zu nehmen. Eine Personenabfrage ergab darüber hinaus, dass der Mann am Mittwoch eine Körperverletzung im Rahmen einer häuslichen Gewalt begangen hatte. Er hatte einen Atemalkoholwert von rund 2 Promille. Am Donnerstagmorgen wurde der Dortmunder aus dem Gewahrsam entlassen. (arn) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Parkbank am Kriegerdenkmal in Haspe in Brand gesetzt - Zeugen gesucht
Polizei Hagen - vor 3 Wochen

Hagen-Haspe (ots) - Bislang unbekannte Täter setzen am Mittwochabend (13.07.2022) in Haspe eine Parkbank in Brand. Gegen 22.20 Uhr meldete eine Zeugin der Polizei eine starke Rauchentwicklung am Kriegerdenkmal in der Straße Büddinghardt. Als die Beamten dort eintrafen, erkannten sie, dass eine Parkbank aus Kunststoff in voller Ausdehnung brannte. Sie löschten das Feuer und riefen die Feuerwehr für Nachlöscharbeiten hinzu. Die Polizisten leiteten ein Strafverfahren wegen der Brandstiftung ein und übergaben die Ermittlungen an die Kripo. Diese bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 02331-986 2066 zu melden. (sen) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Zeuge will Ladendieb festhalten und verletzt sich leicht
Polizei Hagen - vor 3 Wochen

Hagen-Haspe (ots) - In der Berliner Straße versuchte ein Zeuge einen Diebstahl an einer Tankstelle zu verhindern und verletzte sich leicht, nachdem er sich dem Täter in den Weg stellte und ihn festhalten wollte. Sonntag (10.07.2022) gegen 16.10 Uhr hielt sich ein unbekannter Mann, der aus Richtung Haspe gekommen war, lange in dem Verkaufsraum der Filiale auf. Er verließ den Raum jedoch wieder ohne etwas zu kaufen. Ein 45-Jähriger hatte beim Tanken gesehen, wie der Unbekannte fünf bis sechs Flaschen Motoröl aus einer Auslage nahm und erkundigte sich bei der Verkäuferin, ob die Ware auch bezahlt worden sei. Als die 29-Jährige dies verneinte, folgte der Hagener dem Ladendieb. Er konnte ihn zunächst auf dem Gehweg der Berliner Straße einholen und festhalten. Der Mann riss sich jedoch ruckartig los, brachte den 45-Jährigen so zu Fall und rannte in Richtung Innenstadt davon. Der Hagener zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zu. Er und die Verkäuferin beschrieben den unbekannten Mann wie folgt: ca. 50 Jahre alt, auffallend klein (ca. 160 cm), sehr schlank, kurze schwarz-graue Haare. Er trug eine Jeanshose (am Gesäß eingerissen), eine blau/graue Daunenjacke und einen dunklen Rucksack. Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Ladendiebstahls und bittet Zeugen, die Angaben zur Identität des Mannes machen können, sich unter der Telefonnummer 02331 - 986 2066 zu melden. (arn) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Zeuginnen beobachten Diebstahl aus Auto - Polizeibeamte stellen 18-jährigen Tatverdächtigen
Polizei Hagen - vor 3 Wochen

Hagen-Haspe (ots) - Mit der Hilfe aufmerksamer Zeuginnen konnten Polizeibeamte in der Nacht von Freitag (08.07.2022) auf Samstag in Haspe einen Mann stellen, der zuvor Türen geparkter Autos öffnete und Gegenstände daraus stahl. Gegen 02.00 Uhr rief eine 20-jährige Hagenerin den Notruf der Polizei und teilte den Beamten mit, dass sie in der Frankstraße einen Mann beobachtet, der an Autotüren zieht und gegen die Fahrzeuge spuckt. Sie konnte weiter erkennen, dass der Mann sich bereits in mindestens ein Auto gesetzt hatte und die Mittelkonsole durchwühlte. Polizisten erkannten den beschriebenen Mann, als dieser in einem weiteren Auto in der Heubingstraße saß. Beim Erblicken der Beamten flüchtete er in Richtung der Tillmannstraße und ließ währenddessen augenscheinlich Diebesgut fallen. In der Hammerstraße stellten die Polizisten den 18-jährigen Mann schließlich und legten ihm Handschellen an. Sie nahmen den alkoholisierten Tatverdächtigen in Gewahrsam. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,26 Promille. Insgesamt fanden die Beamten vier Fahrzeuge, bei denen entweder Türen oder der Kofferraum offen standen und der Innenraum durchwühlt war. Sie leiteten ein Strafverfahren wegen des Diebstahls aus Kraftfahrzeugen gegen den 18-jährigen ein uns übergaben die weiteren Ermittlungen an die Kripo. (sen) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Autoknacker stehlen abgemeldeten Renault
Polizei Hagen - vor 1 Monat

Hagen-Haspe (ots) - Am 06.07.2022 rief ein 68-Jähriger die Polizei gegen 18:45 Uhr in die Gabelsberger Straße. Dort hatte er seinen PKW, einen Renault Megane, unter seinem Carport abgestellt. Das Auto hatte der Hagener bereits vor einiger Zeit abgemeldet, sodass kein Kennzeichen an dem Renault angebracht war. Der PKW war von der Straße aufgrund von Sträuchern nicht einsehbar. Dies bot den Autoknackern vermutlich einen für sie günstigen Sichtschutz. Wann genau die Täter zuschlugen, ist noch unbekannt. Zeugenhinweise werden unter 02331 986 2066 entgegen genommen (hir). Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2