Theater

IMG
Ehejubel - Galli Theater Berlin
Theater - 28.11.2021

Die beiden wohlerprobten „Ehekracher“ Wilma und Willi Wutz haben 25 Jahre durchgehalten. Das will gefeiert werden! Doch gibt es Grund dafür? Das Fest ist vorbereitet, die Gäste geladen und beide haben sich Besonderes dazu einfallen lassen – jedoch ihre jeweilige Ehe-Rückschau könnte gegensätzlicher kaum ausfallen. Noch einmal geben sie alles und übertrumpfen sich gegenseitig mit Provokationen, doch am Ende siegt die Versöhnung. Es spielen: Marion Martinez und Rainer Eckhardt

Weiter lesen
IMG
Liebe, Mord und Mauerfall - Dinner-Krimi
Theater - 12.06.2021

"Liebe, Mord und Mauerfall" Es ist der 9. November 1989. Das traditionsreiche Familienunternehmen "Wendenburger Spielkarten" feiert im Weinlokal Habel sein 500. Firmenjubiläum. Aus diesem Anlass soll die legendäre "Herzdame" von 1489 zum ersten Mal nach Kriegsende wieder der Öffentlichkeit präsentiert werden. Nach über 40 Jahren treffen dabei die zerstrittenen Familienzweige aus Ost und West erstmals wieder aufeinander, und die alte Fehde droht erneut auszubrechen. Dass sich einige oppositionelle Künstler aus der benachbarten "Möwe" unter die Gäste gemischt haben, macht die Situation für die Westberliner Eventmanagerin Karin Wiesel nicht einfacher. Alles muss perfekt laufen, denn selbstverständlich kontrolliert der anwesende Kultursekretär die Veranstaltung genau. Doch auch außerhalb des Festsaals überschlagen sich an diesem Abend die Ereignisse. Als unmittelbar vor Enthüllung der historischen Spielkarte ein Mord geschieht, ist die Polizei nicht erreichbar, denn alle Telefonleitungen sind überlastet. In der Not überträgt man kurzerhand dem Hauptdarsteller der beliebten TV-Serie „Engelbrecht ermittelt“ die kriminalistische Untersuchung dieses brisanten Falls. Wird es dem Schauspieler gelingen, das Verbrechen im Kollektiv mit dem Publikum aufzuklären, noch bevor die Mauer fällt? Ein kriminelles Vergnügen für alle, die die Achtziger schon immer geliebt oder gehasst haben, mit den größten Hits und den schlimmsten Klamotten aller Zeiten und dem besten Essen von heute!

Weiter lesen
IMG
Belladonna - Galli Theater Berlin
Theater - 13.11.2021

Als Künstlerin groß rauskommen und die Bühnen der Welt erobern! Das ist auch der Traum der jungen Schauspielanwärterin Josefine Fischrüb. In einem facettenreichen Verwandlungsspiel geht Josefine der Frage nach, ob man auch zu Hause Schauspiel lernen kann. Schnell entdeckt sie, welch großes Repertoire an Rollen, auch abseits der Bühne, von einer Frau verlangt wird. Komödiantisches vermischt sich in diesem Spiel mit dem Tiefsinn, der entsteht, wenn man der Frage nachgeht: Wer bin ich eigentlich? Das Theaterstück „Belladonna“ von Johannes Galli basiert auf dem bekannten Grimm’schen Märchen „Rumpelstilzchen“ und gibt Antwort auf die Frage: Wie kann aus einer Müllerstochter eine Königin werden? Es spielt: Sina Haarmann

Weiter lesen
IMG
Putane - Verwirrt | Russisches Theater
Theater - 17.04.2022

Der berühmte italienische Schauspieler und Regisseur Nino Manfredi war mit der Inszenierung seines Theaterstücks in Russland nur unter einer Bedingung einverstanden – als Regisseur muss Roman WIKTJUK wirken. Eine rührende Geschichte über die Beziehung eines Dramatikers (Jefim SCHIFRIN) und einer Prostituierten (Jekaterina KARPUSCHINA), deren Berufe wie sich herausstellt, vieles gemeinsam haben. Eine sanfte und einnehmende Inszenierung mit lustigen und kurzweiligen Dialogen, mit fünf Unfug treibenden Clowns, die das Bühnenstück sozusagen moderieren, und einem glanzvollen Duo von Jefim Schifrin und Jekaterina Karpuschina. Theater in Russischer Sprache Autor NINO MANFREDI Übersetzung aus dem Italienischen TAMARA SKUJ Inszenierung und musikalische Gestaltung ROMAN WIKTJUK Szenografie WLADIMIR BOER Kostüme WLADIMIR BUCHINNIK ?lastik LEONID LEJKIN Regieassistentin GALINA MUTSCHIEWA

Weiter lesen
IMG
Russisches Theater "Kalina Krasnaja"
Theater - 20.10.2021

Zum ersten Mal in Deutschland russische Folklore! Nadeshda Babkina und das Staatliche Moskauer Folklore-Musiktheater „Russkaja pessnja“ (zu Deutsch: Das russische Lied) präsentiert ein Bühnenstück nach Werken von Wassilij Schukschin. Eine kühne Regie-Lösung“, „Eine wahre Herausforderung“, „Einfache und verständliche Geschichten, Psychologie eines gewöhnlichen Menschen“ – so schrieben die Kritiker über die früheren Inszenierungen von Dmitrij Petrun. Er dreht Filme, inszeniert Theaterstücke und entschied sich jetzt, auf der „Russkaja pesnja“- Bühne Wassilij Schukschins Kinoerzählung „Kalina Krassnaja“ (zu Deutsch: Roter Holunder) zu verwirklichen. Verpassen Sie nicht die Deutschland-Premiere dieses einzigartigen Musikschauspiels mit hervorragender Star-Besetzung auf der Bühne! Suchen Sie sich die besten Plätze aus! Russische Folklore in russischer Sprache. Mit deutscher Untertitelung. Der Regisseur Dmitrij Petrun erzählt: „ Das ist eine Geschichte über die Offenheit, die heute so fehlt, über die ewige Suche nach besserem Leben, über einen Menschen, der sich emotional sättigen will, aber die Erfüllung und das wahre Glück in der Ruhe erlangt und die Zuflucht in seiner Heimat findet. Meine Hauptaufgabe besteht darin, sich vom traditionellen Schuckschin zu trennen und auf der Grundlage seines Werkes eigene Geschichte zu erzählen, damit die Zuschauer nicht den Wunsch verspüren, meine Inszenierung mit dem berühmten Film zu vergleichen.“ Der Film „Kalina Krassnaja“ kam 1974 in die sowjetischen Kinos. In diesem Film wirkte Wassilij Schukschin als Drehbuchautor, Regisseur und Hauptdarsteller. Die weibliche Hauptrolle spielte seine Frau und Schauspielerin Lidia Fedossejewa-Schukschina. Heute, 43 Jahre später, spielt in der „Russkaja pessnja“- Inszenierung die weibliche Hauptrolle ihre gemeinsame Tochter Maria Schukschina. Die spannende Frage war, wer die Rolle von Jegor Prokudin spielen soll, denn im Film brillierte in dieser Rolle Schukschin selbst. Die Wahl des Regisseurs fiel auf den charismatischen Schauspieler Andrej Merslikin. Jetzt obliegt es ihm, die widersprüchliche, unvorhersehbare und komplizierte Gestalt von Jegor Prokudin zu begreifen und an den Zuschauer heranzubringen. „Der rote Holunder“ ist ein Musikschauspiel. Die Musik ergänzt den Schukschin-Text, eröffnet einen neuen tiefen Sinn, hilft sich an die widersprüchliche und unermesslich tiefe Seele des russischen Menschen heranzutasten. Nadeshda Babkina und die Theatertruppen singen lyrische und lustige Lieder, Reigen- und Kirchenlieder sowie Romanzen, die eine ganze Schicht in der russischen traditionellen Kunst bilden.

Weiter lesen
1 2